Von gelben, grünen und anderen Zetteln und Umschlägen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWer nicht am Sonntag in einem der 62 Wahllokale seine Stimmen abgeben möchte, kann die Möglichkeit der Briefwahl nutzen. Die Resonanz ist gut, der Betrieb im Wahlbüro im Neuen Rathaus war heute Vormittag, so mein persönlicher Eindruck, rege und stetig. Bislang haben bis heute früh schon 1875 von 27.183 für die Kommunalwahl (also Stadtrat, Ortsrat und Bürgermeisterwahl) Wahlberechtigten ihre Stimmen abgegeben, erklärten mir die Wahlleiter Albert Deike und Angelika Winkler.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dabei ist durchaus Konzentration angesagt, denn in Einbeck findet schließlich neben der Landtagswahl auch noch die Stadtratswahl sowie die Bürgermeisterwahl statt, ferner die Wahl für 24 Ortsräte in der neuen Stadt Einbeck.

Dementsprechend viele verschiedenfarbige Zettel bekommen die Wahlberechtigten in die Hand, dazu die passenden Umschläge.

Für die Bürgermeisterwahl hat jeder eine Stimme, bei der Landtagswahl sind es zwei Stimmen, und bei der Stadtratswahl sind es drei Stimmen, die auf die jeweiligen Zettel zu verteilen sind.

Vor Mitternacht rechnet der Wahlleiter mit keinen belastbaren Zahlen bei der Wahl des neuen, 44-köpfigen Stadtrates. Zuerst ausgezählt werden die Stimmen der Landtagswahlen, dann folgt die Bürgermeisterwahl.

Am Wahlsonntag kann jeder die eintreffenden Einzelergebnisse im Zimmer 107 im Neuen Rathaus ab 18 Uhr verfolgen.

Advertisements