Im Schneegestöber

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIm Schneegestöber vorbei geschaut beim heutigen Weihnachtsmarkt in Kreiensen hat Bürgermeisterkandidatin Dr. Sabine Michalek, hier auf einen Schnack mit Frank-Dieter Pfefferkorn (Bürgerliste) aus Greene und Bernhard Brinckmann (kandidiert auf der Bürgerliste) aus Billerbeck.

Die heute online gegangene Website des Bürgermeisters Ulrich Minkner hatte sich die Herausforderin zuvor schon angesehen. Woher sie es wusste, dass die Site gestartet war? Die Kandidatin lässt sich per RSS-Feed über alle Neuigkeiten des Einbecker-Wahlblogs informieren. Also auch über diese hier ;-)

Update 09.12.2012, 23:10: In einer ersten Version hatte ich fälschlich geschrieben, dass Brinckmann auf der GfE-Liste kandidieren würde.

Werbeanzeigen

Online mit rotem Schal

ulrichDie Website des Bürgermeisters für die Wahlen am 20. Januar ist online, ganz still und ohne Ankündigung ist sie scharf geschaltet worden, durch Zufall kann man sie am heutigen Sonntag entdecken, „rechtzeitig zum Beginn der Briefwahl am Start“, wie der Amtsinhaber schreibt: Die Webpräsenz präsentiert sich als eine Art Baukasten und zeigt den seit 2006 amtierenden Bürgermeister Ulrich Minkner (SPD) als ein ersten Bürger unter seinen Mitbürgern und im Gespräch mit vielen Menschen. Soviel konnte ich nach einer ersten Durchsicht ausmachen.

Auf seiner Website, die ich mir inhaltlich noch genauer anschauen werde, präsentiert sich Ulrich Minkner nicht nur mittendrin, sondern auch als Mann mit dem (roten) Schal. Im Winter kann das praktisch sein… vor allem, wenn es schneit und die Landschaft wie heute ganz weiß ist…


Einbecker in den Fokus

GrüneBrauhausWas auch immer das heißen soll: Nachdem die Grünen-Bundestagsabgeordnete Viola von Cramon gemeinsam mit dem Grünen-Landtagskandidaten Hans-Joachim Nehring aus Einbeck in dieser Woche die Region besucht hat, teilt die MdB in einer Pressemitteilung über ihre Besichtigung der Einbecker Brauhaus AG und einem Gespräch mit Brauhaus-Vorstandsmitglied Walter Schmidt heute mit: „Im Landtagswahlkampf wird es darauf ankommen, die regionale Identität auch mit Marken wie der Einbecker Brauerei wieder mehr in den Fokus zu rücken.“